20 February 2012

Ein wahrer Christ in dieser Welt

Here is my translation of “Ein wahrer Christ in dieser Welt” (Melchior Eccard), a hymn on the three [non-literal] days of a Christian’s life “in this valley of tears.” It is appointed to be sung to the tune, “Da Jesus Christ verraten ward” or “Wann mein Stündlein vorhanden ist.”



A TRUE, believing Christian’s life
Is but three days in measure;
God calls us to this world of strife
For such is His good pleasure,
That we hereafter may be crowned
And in a glorious robe found
By Jesus Christ, our Savior.

2. First with Good Friday we must start,
And in our Passion languish–
The day, O Christian, when thy heart
Is filled with grief and anguish:
When death is e’er before thine eyes,
And thou, distressed, canst not advise
Which way to go is better.

3. Look up to Jesus Christ, thy King,
Upon the cross uplifted,
Receive His bloody offering
In faith, of falsehood sifted,
And know, This day will have an eve,
Our soul it may not always grieve,
But soon it will be ended.

4. And next shall follow, free of pain,
A Day of peace and slumber,
The day when once, thy rest to gain,
Christ lay within His chamber
When He, O faithful heart, for thee
His Sabbath spent, death’s death to be
Within the tomb reposing.

5. As He that day His rest received
From every worldly sorrow,
So shall His Christians be relieved
Upon that Sabbath morrow,
When in their sleeping-chambers they
Will take their pause, and peaceful stay
Until the Last Day brightens.

6. When then the Third Day stirs thy sleep,
No soul in all creation
May under earth or elsewhere keep
A moment more her station;
All flesh shall then be raised again
As in God’s Word His promise plain
And certain will are stated.

7. On that tremendous Easter Morn,
In ceaseless joy and gladness
The Church, that died in Christ, reborn,
Will know no grief or sadness,
But shining like the sun, adore
And praise her God forevermore:
Amen. Lord Jesus grant it!

Translation © Matthew Carver, 2011.

GERMAN





1. Ein wahrer Christ in dieser Welt
drei Tage muß zubringen,
denn Gott es also wohlgefällt,
der ihn hie hiesset ringen,
auf daß er dort gekrönet werd
mit ewiger Glorie und Zierd
bei Jesu, seinem Herren.

2. Der erste der Karfreitag ist
wohl in der Marterwochen,
da wird dein Herz, o frommer Christ,
mit Angst und Schmerz gebrochen,
daß dir für Augen steht der Tod
in deiner größten Angst und Not,
weißt nicht, wo Aus noch Eine.

3. Als dann sieh Jesum Christum an,
für dich am Kreuz erhaben,
und nimm sein blutigs Opfer an
in rechtem wahrem Glauben
und denk: ein Tag der ist ein Tag,
so je nicht ewig währen mag,
sondern sich bald tut enden.

4. Darauf wird folgen ohne Schmerz
der ander Tag mit Friedn,
auf welchen du, O frommes Herz,
von Christo bist beschieden,
da er den Sabbath in dem Grab
nach seinem Tod gehalten hat
auch dir zu Gut und Frommen.

5. Dann gleich wie er geruhet hat
von allen seinen Schmerzen,
also wird folgen der Sabbath
auch aller frommen Herzen,
wann sie in ihrn Schlafkämmerlein
rasten und ruhen werden fein
bis an den Jüngsten Tage.

6. Da wird folgen der dritte Tag,
an welchem in der Erden
kein toter Mensch mehr bleiben mag,
weil wird gegeben werden
die Auferstehung allem Fleisch
nach Gottes Willen und Verheisch,
in seinem Wort gegründet.

7. An diesem großen Ostertag
mit ewger Freud und Wonne
ohn alles Leid, Angst, Plag und Klag
wird leuchten als die Sonne
die ausserwählt Christgläubig Schaar,
Gott liebn und loben immerdar;
das gib, Herr Jesu, Amen.

2 comments:

Walter said...

Great/close translation: good personal meditation for Lent, leading to the 3 Great Days.

Martin Diers said...

Outastanding!